Felsiger Strand im warmen Morgenlicht
Felsiger Strand im warmen Morgenlicht

Wir haben auf unserer Sardinien-Reise einige Orte entdeckt, die unser Herz im Sturm erobert haben und die wir aus diesem Grund auch mehr als einmal besucht haben. Neben der Costa Paradiso, Alghero und dem Capo Caccia gehört auch die Bucht von La Marinedda dazu. Die Bucht nahe des Ortes Isola Rossa beherbergt einen langen Sandstrand mit einigen Strandbars, und ein Wanderweg führt vom einen Ende des Strands über die typischen roten Felsen der Küste entlang.

Weniger spektakulär wie bei Li Cossi, aber genau so schön: Die Küste von La Marinedda
Weniger spektakulär wie bei Li Cossi, aber genau so schön: Die Küste von La Marinedda
Je weiter man dem Wanderweg folgt, desto wilder wird die Küste
Je weiter man dem Wanderweg folgt, desto wilder wird die Küste
Möwe mit Aussicht zur Isola Rossa
Möwe mit Aussicht zur Isola Rossa

Die Landschaft hier ist nicht ganz so spektakulär wie bei Costa Paradiso, aber ebenfalls wunderschön. Sie vermittelt viel mehr Ruhe, und wir hatten das Glück, sie im warmen Licht des frühen Morgens fast für uns allein zu haben. Wir genossen es einfach, über den felsigen Buchten zu wandern, nach der Rückkehr lange auf der Terrasse einer der Strandbars etwas zu trinken und dem Rauschen des Meeres zu lauschen und die unzähligen felsigen Ecken des Strands zu erforschen…

Faszinierende, teils bizarre Felsformationen säumen den Weg
Faszinierende, teils bizarre Felsformationen säumen den Weg
Der Blick hinüber zur Isola Rossa
Der Blick hinüber zur Isola Rossa
Felsen am Strand am westlichen Ende der Bucht
Felsen am Strand am westlichen Ende der Bucht
Unweit von Isola Rossa der Monte Ruju - wie so viele Berge hier im Norden Sardiniens aus dem typischen roten Granit bestehend
Unweit von Isola Rossa der Monte Ruju – wie so viele Berge hier im Norden Sardiniens aus dem typischen roten Granit bestehend

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.