Landschaft im Nationalpark (Smartphone-Foto aus dem Bus)
Landschaft im Nationalpark (Smartphone-Foto aus dem Bus)

Ende Februar durfte ich mein Patenkind mit Familie für ein paar Tage in die Winterferien ins Val Müstair begleiten – konkret in das ultrakleine Dorf Lü am Nordhang des Tals. Fünf Jahre zuvor war ich schon mit ihnen dort gewesen, damals aber für eine ganz Woche. Dieses Mal war die Chance, während des kurzen Aufenthalts einen schönen Tag zu erwischen, ungleich kleiner – zumal nicht unbedingt das klarste Wetter angesagt war. Und in den Bergen lässt das meistens das Schlimmste befürchten 🙂 …

Schlittelwege und Loipen in der Nähe von Lü
Schlittelwege und Loipen in der Nähe von Lü
Bergbach auf der Alp Champatsch
Bergbach auf der Alp Champatsch

Trotzdem wurde der Kurztripp aus fotografischer Sicht zu einem Glückstreffer. Am Abend der Ankunft durfte ich eine wunderschöne Fahrt über den Ofenpass bei angenehmem Abendlicht geniessen, freilich ohne zu fotografieren. Was mich aber dann in Lü angekommen erwartete, war unvergleichlich! Es war einer dieser geschenkten Momente, die man selten planen kann. Die Gipfelgruppe um den italienischen Ortler glühte während zwanzig Minuten im schönsten Abendlicht, und ich hatte das unverschämte Glück, diese Momente vom Schlafzimmer aus ohne zu frieren geniessen und fotografieren zu können 🙂 … Die Fotos dieser Serie zeige ich in der Galerie am Schluss des Beitrags.

Ausblick von der Alp Champatsch
Ausblick von der Alp Champatsch
Abendstimmung über Piz Daint und Piz Dora
Abendstimmung über Piz Daint und Piz Dora

Am anderen Tag dann gab es bei mir aber zunächst ein langes Gesicht. Graue Wolken hingen über den Bergen des extrem schönen Tals, und die Familie, die am Vormittag erste Versuche im Langlaufen unternahm, meldete mir sogar leichten Nieselregen. Trotzdem entschieden wir uns dazu, am Nachmittag den Wander- und Schlittelweg zur Alp Champatsch unter die Füsse zu nehmen. Schliesslich winkten am Ziel ein warmer Punsch und Bündner Nusstorte als Belohnung. Während des gemütlichen Aufstiegs rissen die dichten Wolken unerwarteterweise plötzlich auf, und die Sonne begann mit ihnen das beliebte Spiel von wechselndem Licht und Schatten zu spielen.

Der Ortler versteckt sich teilweise hinter Wolken
Der Ortler versteckt sich teilweise hinter Wolken
Abendstimmung in Lü
Abendstimmung in Lü

So hatte ich gleich doppelt Glück an diesem verlängerten Wochenende. Ohne wirklich damit gerechnet zu haben, konnte ich aus dem Val Müstair neben der Erinnerung an schöne gemeinsame Momente mit Freunden eine ganze Reihe schöner Fotos mitnehmen…

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.