Der Titel dieses Artikels ist natürlich wieder einmal mit einem Augenzwinkern zu lesen 😉 … Zum ersten Mal in meinem Leben wohne ich in einer Siedlung, wo ich nicht nur die Wohnung schön finde, in der ich lebe, sondern die ich auch als Ganzes, als gestalterisches Ensemble und architektonisch wirklich als attraktiv empfinde. Somit ist eigentlich nichts natürlicher, als dass ebendiese Wohnumgebung auch hin und wieder als Fotomotiv herhalten muss. Einige Fotos habe ich schon im Artikel „New Home“ gezeigt, der kurz nach dem Umzug entstanden ist.

Nun hatte ich vor Kurzem noch das Glück, dass ein Gestaltungselement des Platzes vor unserer Wohnung, nämlich der Brunnen, sich in einem aussergewöhnlichen Kleid präsentierte. Ich stellte eines Morgens früh auf dem Weg zum Bahnhof fest, dass sich im Wechsel zwischen den frostigen Nächten und relativ warmen Tagen zuvor richtige Eisblöcke im Brunnen gebildet hatten. Von Nahem sah das Ganze ein bisschen aus wie am Nordpol 🙂 … Natürlich versuchte ich das tags darauf auszunützen und diese attraktive Erscheinung wirkungsvoll als Vordergrund zu nutzen. Gleichzeitig wählte ich für die entstandenen Fotos wieder einmal eine extreme Bearbeitungsvariante -einfach weil das Resultat am ehesten meinen Vorstellungen von der Wirkung der Szene entsprach. Ich finde, die eher auffällige HDR-Technik unterstreicht den Charakter der kühlen Moderne der Szene, der Kälte des Eises, und die in dieser Variante deutlich sichtbaren Wolken verleihen der Szene eine gewisse Dramatik. Aber bitte, wie immer: Urteilt selbst, ob es passt oder nicht. Und sonst geniesst zumindest die Geometrie, die Architektur und die Schönheit der Formen im Eis 🙂 …

Aarenau 1

Aarenau 2

Drei Perspektiven, drei Varianten des gleichen Motivs - und im Zentrum das Eis...
Drei Perspektiven, drei Varianten des gleichen Motivs – und im Zentrum das Eis…

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.