Der mittelalterliche Garten de S'Hort del Rei
Der mittelalterliche Garten de S’Hort del Rei am Fuss des Almudiana-Palastes

Das Jahr geht im gestreckten Galopp 🙂 auf sein Ende zu, und ich schreibe immer noch über Mallorca, das wir im Sommer auf unserer Hochzeitsreise besucht haben… Aber wie ich schon öfters in dieser Artikelserie erwähnt habe: Die Vielfalt Mallorcas ist überwältigend, und so ist es überhaupt nicht überraschend, dass ich derart viel Material zur Verfügung gehabt habe. In diesem letzten Artikel wende ich mich nun einem der unbestrittenen Höhepunkte unserer Entdeckungsreise zu: der Inselhauptstadt Palma.

Blick über den Teich im Parc de la Mar zur Kathedrale
Blick über den Teich im Parc de la Mar zur Kathedrale
Deckengewölbe in der Llotja
Deckengewölbe in der Llotja

Wir verbrachten zum Abschluss unseres Honeymoon noch zwei Nächte in Palma. Dies schien uns ein geeigneter Abschluss zu sein, waren wir doch so bereits in der Nähe des Flughafens und konnten nach all den ländlichen Erfahrungen noch ein wenig das Stadt-Feeling geniessen. Obwohl Palma nicht sehr gross ist, ist es halt eben doch eine Stadt – mit allen Vorzügen. Eine riesige Auswahl an Restaurants, Läden, kulturellen Angeboten, schönen und lebendigen Plätzen und Strassen sowie Verkehrsverbindungen in alle Ecken der Stadt und sogar der Insel.

In den Gassen der Altstadt
In den Gassen der Altstadt
Hof hinter der Llotja
Hof hinter der Llotja

Was von dieser Stadt als Erstes in unser Bewusstsein trat, war ihr Charme und das unheimlich tolle, deutlich spürbare Lebensgefühl. Beim Spazieren im grosszügigen Parc de la Mar oder entlang der Mauern bei der Kathedrale La Seu, die nicht umsonst als Wahrzeichen der Insel gilt, im Hof des Museu Es Baluard oder in den Gassen der Altstadt, wenn das Licht der Abendsonne das Gesicht wärmt und die leichte Brise vom Meer über die Backen streicht, dann ergreift den Besucher ein Gefühl der Freude, der Freiheit, des Einklangs mit all den anderen Menschen, die das Leben hier und jetzt ebenfalls geniessen, und er fühlt sich freundlich umfangen vom Leben in ebendiesen altehrwürdigen Mauern…

Im Innern der Kathedrale La Seu
Im Innern der Kathedrale La Seu
Durchgang in der Stadtmauer
Durchgang in der Stadtmauer

Einige Leute sagten uns vor der Reise, das Palma eine sehr hübsche Stadt ist. Natürlich habe ich das all diesen Leuten geglaubt. Allerdings hatte ich auf meinen bisherigen Reisen schon viele hübsche Städtchen gesehen 🙂 … Aber Palma ist wirklich etwas Besonderes, ein Ort, der irgendwie unter diesen Erfahrungen hervorsticht. Nur zu schnell gingen die anderthalb Tage vorbei, und uns war bewusst, dass wir ein nächstes Mal einiges mehr an Zeit für diesen Ort würden einplanen müssen. So hoffe ich, dass ich bald einmal auf diesem Blog Fotos von neuen Entdeckungen in Palma de Mallorca zeigen darf 😉 …

Ausblick vom Museu Es Baluard zur Kathedrale
Ausblick vom Museu Es Baluard zur Kathedrale

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.