Es gibt Pläne, die nimmt man sich als Fotograf wohl ziemlich lange vor, bevor man sie in die Tat umsetzt. Das kann verschiedene Gründe haben. Man wartet auf die idealen Bedingungen, man ist zu bequem, gerade jetzt den Aufwand zu treiben – oder sie liegen einem so offensichtlich zu Füssen, dass man vielleicht oft gar nicht daran denkt.

Schönes Licht noch vor Sonnenuntergang an der Bahnhofbrücke
Schönes Licht noch vor Sonnenuntergang an der Bahnhofbrücke
Die Türme des Grossmünsters im letzten Sonnenlicht
Die Türme des Grossmünsters im letzten Sonnenlicht

Ich weiss nicht, wie viele Jahrzehnte meines Fotografenlebens ich in der Agglomeration Zürich oder mindestens in der Nähe der Stadt gelebt habe und dabei immer gedacht habe, wie schön das wäre, einmal beim Eindunkeln entlang der Limmat zu fotografieren. Realisiert hatte ich diesen lang gehegten Plan trotzdem nie – bis zu jenem Abend Ende März. Eigentlich hatte ich auch bei dieser Fototour anderes vor – z.B. entlang des Schanzengrabens oder in der Europaallee zu fotografieren. Bei beiden Locations schaute ich noch vor Sonnenuntergang kurz vorbei, aber irgendwie fand ich nicht das vor, was ich mir vorgestellt hatte. Zum Glück kam mir dann mein alter Plan in den Sinn 🙂 …

Der Ausblick von der Rudolf-Brun-Brücke Richtung Schipfe, St. Peter und Fraumünster
Der Ausblick von der Rudolf-Brun-Brücke Richtung Schipfe, St. Peter und Fraumünster
An der Schipfe
An der Schipfe
Ebenfalls an der Schipfe, aber mit Blick in Richtung Fortunagasse
Ebenfalls an der Schipfe, aber mit Blick in Richtung Fortunagasse

So kehrte ich zurück an die Limmat und bewegte mich bei zunehmendem dunkler Werden dem Fluss entlang von der Bahnhofbrücke via Rathausbrücke bis zur Münsterbrücke. Sogar ein Abstecher zu einem meiner Lieblingsplätze in der Zürcher Altstadt, der Schipfe, lag noch drin. Dies, obwohl die zur Verfügung stehende Zeit während der blauen Stunde immer knapp ist. Am Schluss war ich allerdings ein bisschen darüber enttäuscht, dass die Kirchen in der Altstadt nicht illuminiert wurden. Eigentlich hatte ich zum Abschluss der Tour ein bestimmtes Motiv vor Augen, das sich aber ohne das künstliche Licht nicht realisieren liess.

Der Ausblick von der Rathausbrücke
Der Ausblick von der Rathausbrücke

So fand ich mich im Geist schon damit ab, dass die Fotos auf dem Grossmünsterplatz die letzten dieses Abends sein würden. Nachdem ich das Stativ wieder eingepackt hatte und Richtung Tramstation unterwegs war, gingen plötzlich doch noch die Lichter an. Etwas spät zwar, denn das Tageslicht war schon fast ganz verschwunden, aber für zwei, drei Fotos reichte es dennoch.

Am Grossmünsterplatz
Am Grossmünsterplatz
Die Münsterbrücke mit dem Fraumünster
Die Münsterbrücke mit dem Fraumünster

So konnte ich einen lag gehegten Plan doch endlich einmal umsetzten – und an den Resultaten habe ich sehr grosse Freude. Vielleicht finde ich insbesondere die Spots an der Münsterbrücke später einmal noch bei besseren Lichtbedingungen vor. Aber bis dann kann es wieder ein paar Jahrzehnte dauern 😉 …

Der Blick zurück in Richtung St. Peter und Rathaus
Der Blick zurück in Richtung St. Peter und Rathaus

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.