Am 9. Mai 2013 öffnete die Photo Münsingen zum 14. Mal ihre Tore. Diese jeweils über das Auffahrtswochenende stattfindende Ausstellung ist für mich DER Anlass im Bereich der Schweizer Amateurfotografie. Er versammelt nicht nur immer wieder das Who’s who der Schweizer Amateur-Fotoszene, sondern besitzt auch eine beachtenswerte internationale Ausstrahlung. Neben dem Klub-Fotowettbewerb, für den jeder der 60 beteiligten Fotoklubs aus der Schweiz und dem nahen Ausland ein Portfolio von drei bis fünf Prints zu einem vorgegebenen Thema einreichen kann, bietet die Photo Münsingen in den verschiedenen Lokalitäten auf dem Schlossgutareal auch immer interessante Ausstellungen von Profi- und Amateurfotografen. Dieses Jahr ist Griechenland Gastland an der Photo Münsingen, darum stellen unter anderem auch fünf griechische Fotografen ihre Werke aus.

Hochstehende Fotografie vor eindrücklicher Kulisse - das ist die Photo Münsingen
Hochstehende Fotografie vor eindrücklicher Kulisse – das ist die Photo Münsingen

Im Zentrum der Ausstellung steht jeweils die Ausstellung mit den Werken des Klubwettbewerbs im Schlossgutsaal. Die Sieger dieses Wettbewerbs, der dieses Jahr unter dem Thema „Streetlife“ stand, werden durch eine dreiköpfige Fachjury vor der Eröffnung der Ausstellung ermittelt. Gleichzeitig kürt auch das Publikum während der vier Tage in Form eines Wettbewerbs die besten drei Portfolios.

Neben dieser immer sehr interessanten und vielfältigen Schau möchte ich die folgenden Ausstellungen erwähnen, die mir dieses Jahr besonders ins Auge gestochen sind:

  • „The Reconquest Of…“ von Andreas Gemperle im Blumenhaus
  • Die Ausstellung des organisierenden Fotoklubs Münsingen zum Thema „Rot“ im Garten des Blumenhauses
  • Die Audiovision von PHOTOSUISSE im Kirchgemeindehaus mit den herausragenden Wettbewerbsarbeiten des vergangenen Jahres
  • „A Mirror to Society“ des Streetfotografen Thomas Leuthard auf dem Schlossweg (s. erstes Foto)
  • „Nordatlantische Inselwelten“ von Peter Salvisberg im Alterszentrum Schlossgut
  • Die Fotoarena im Kirchgemeindehaus mit 10 Bildserien zu je 3 Minuten auf 10 Displays
  • „Augenblicke der Natur“ mit beeindruckenden Tierprotraits von Mario Böni in der Schlossallee
Ausstellungen nicht nur drinnen, sondern auch im Freien - das ist Photo Münsingen
Ausstellungen nicht nur drinnen, sondern auch im Freien – das ist die Photo Münsingen

Ergänzend kann gesagt werden, dass wahrscheinlich die ganzen vier Tage nicht reichen würden, um das gesamte Angebot der Photo Münsingen auszuschöpfen. Denn neben all den Ausstellungen, von denen ich nur einen kleinen Teil erwähnt habe, gibt es auch unzählige Seminare, Vorträge, Führungen und Workshops…

Die Photo Münsingen läuft noch bis Sonntag, 12. Mai 2013. Wer die Zeit hat, soll unbedingt vorbeischauen. Und sonst gilt es, sich den Termin an Auffahrt bereits für das nächste Jahr vorzumerken. Aktuelle Informationen finden sich auf der Website der Photo Münsingen.

So, und zum Schluss darf doch auch noch erwähnt werden, dass der AARSO Fotoklub Zofingen dieses Jahr beim Klubwettbewerb der Photo Münsingen wieder einmal besser abgeschnitten hat als sonst in der jüngeren Vergangenheit 🙂 Das Portfolio „down town“ erreichte immerhin den 8. Platz unter den 59 eingereichten Arbeiten. Das Projektteam: Chris Brunner, Marco Müller, Yvonne Zihler, Roland Jaus, Roger Giger und Andreas Lanz.

"down town" - der Wettbewerbsbeitrag des AARSO Fotoklub Zofingen
„down town“ – der Wettbewerbsbeitrag des AARSO Fotoklub Zofingen

2 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.