Aussicht beim Aufstieg zur Tuba
Aussicht beim Aufstieg zur Tuba

Der Schynigen Platte oberhalb von Gsteigwiler im Berner Oberland begegnete ich schon früh in meiner „Karriere“ als Alpenwanderer zum ersten Mal – nämlich im Teenageralter auf einer zweitägigen Wanderung mit Übernachtung im Zelt mit der Familie. Sie war damals Ausgangspunkt der Tour durch das Sägistal und via Faulhorn nach Grindelwald. Viele Jahre später unternahm ich die gleiche Tour in der umgekehrten Richtung, diesmal mit meinem Team von der Arbeit und mit Übernachtung im altehrwürdigen Berghotel auf dem Faulhorn. Und irgendwann dazwischen war ich einmal im Rahmen eines sommerlichen Tagesausflugs dort. Was mir nicht mehr bewusst war und erst beim Durchstöbern meines Fotoarchivs wieder in der Erinnerung aufgetaucht ist: Bei diesem letztgenannten Besuch unternahm ich eine ausserordentlich attraktive und dennoch nicht zu anstrengende Rundwanderung auf der Schynigen Platte, die ich hier mit ein paar Bildern vorstellen möchte.

Am Weg zum Oberberghorn...
Am Weg zum Oberberghorn…
...und der imposante Fels an dessen Fuss
…und der imposante Fels an dessen Fuss
Zwischen den Felsen beim Aufstieg aufs Oberberghorn
Zwischen den Felsen beim Aufstieg aufs Oberberghorn

Von der Bergstation der historischen Schynige Platte-Bahn aus lässt sich auf zwei unterschiedlichen Wegen der gut hundert Meter höher gelegene Aussichtspunkt auf der Tuba erreichen. Von dort führt der Weg weiter zum Fuss des Oberberghorns. Dafür, dass man sich hier noch gar nicht in hochalpinem Gelände bewegt, wartet dieser Weg mit einigen imposanten Momenten auf. Zum Beispiel, wenn man vor dem irgendwie unvermittelt aus den sanften Umgebung aufragenden, felsigen Oberberghorn steht. Dieses lässt sich auf einem kleinen, aber steilen Abstecher sogar besteigen. Wer mag und noch etwas mehr Zeit hat, setzt den Weg von dieser Stelle weiter fort bis zum Fuss des Loucherhorn und dann durch die karstigen Weiden in gemütlichem Auf und Ab zurück zur Schynigen Platte. Man kann aber auch vom Oberberghorn direkt wieder an den Ausgangspunkt zurückkehren.

Ausblick vom felsigen Grat zum Thunersee
Ausblick vom felsigen Grat zum Thunersee

Während der ganzen Wanderung hat man einen wunderbaren Ausblick auf das berühmte Berner Oberländer Dreigestirn Eiger, Mönch und Jungfrau und weitere Grössen. Die Terrasse des Bergrestaurants ist sehr reizvoll gelegen, und überhaupt bietet die Schynige Platte einiges – auch für Familien. Schon nur die Anfahrt in der historischen Bergbahn ist ein Erlebnis. Für einmal kann ich also einen Ort in den Alpen auch Wandermuffeln ausdrücklich empfehlen! 😉 …

Von der Terrasse des Berghotels geniesst man diese Aussicht
Von der Terrasse des Berghotels geniesst man diese Aussicht

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.