Ausblick in Richtung Schwyzer und Glarner Alpen
Ausblick in Richtung Schwyzer und Glarner Alpen

Es gibt einige Ausflugs- und Feriendestinationen, die wohl jedem Zürcher Schulkind ein Begriff sind, und auch in meiner Kindheit haben einige davon eine recht präsente Rolle gespielt. Das liegt daran, dass sie verhältnismässig nahe bei Zürich liegen und darum wahrscheinlich bei jeder Schulklasse einmal auf dem Programm stehen, sei es für eine Schulreise oder ein Klassenlager. Zu diesen gehören zum Beispiel die Flumserberge, Sörenberg, Hoch-Ybrig oder der Stoos. Im Erwachsenenalter verloren diese Destinationen für mich dann wieder an Bedeutung, zumal die Hochalpen die wesentlich grössere Anziehungskraft auf mich ausüben als die voralpinen „Grashügel“.

Wunderschöne Schneelandschaft südlich des Stoos
Wunderschöne Schneelandschaft südlich des Stoos
Fernblick Richtung Silberen und Glärnisch
Fernblick Richtung Silberen und Glärnisch

Dennoch kam ein Moment, an dem ich neue Bekanntschaft mit einer dieser Destinationen schloss, und zwar dem Stoos. Grund dafür war, dass Bekannte von mir in diesem autofreien Schwyzer Feriendorf ein Ferienhaus hatten und somit regelmässig Zeit dort verbrachten. Eine Einladung von ihnen war für mich der Anlass, ein verlängertes Wochenende auf dem Stoos zu verbringen. Meine Vorfreude – vor allem in meiner Eigenschaft als Fotograf – hielt sich in Grenzen, denn was konnte man von einem klassischen Feriendorf ohne grosse historische Substanz und in einer so unattraktiven Gegend schon erwarten?

Panorama vom Fronalpstock
Panorama vom Fronalpstock

Nun, ich musste mich, wie schon so oft 😉 eines Besseren belehren lassen. Mindestens im Winterkleid hat die auf rund 1300 Metern über Meer gelegene Alp durchaus ihren Reiz. Das Spiel von Licht und Schatten über den verschneiten Voralpengipfeln und an ihren Hängen bietet doch einige interessante Motive. Hinzu kommt, dass sich vom bequem mit der Seilbahn erreichbaren Gipfel des Fronalpstock aus ein wunderschöner Ausblick über den Vierwaldstättersee und die Innerschweizer Alpen eröffnet. Da es auch im Winter viele Angebote für Nichtskifahrer gibt, lässt es sich für Leute wie mich durchaus ein paar Tage in dieser Oase der Ruhe, fern jeder Hektik leben…

Spuren im Schnee...
Spuren im Schnee…
Die Bergkapelle im Abendlicht mit den Mythen im Hintergrund
Die Bergkapelle im Abendlicht mit den Mythen im Hintergrund

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.