Es gibt kein anderes Land in der Welt (abgesehen von den unmittelbaren Nachbarländern der Schweiz natürlich 🙂 …), das ich öfters bereist habe als Norwegen. Und das liegt nicht einmal an der Vielfalt des Landes. In diesem Punkt wird es nämlich von anderen Ländern locker übertrumpft – z.B. von Neuseeland, das von alpinem Gebirge über Gletscher, die in subtropischen Regenwald münden, vulkanische Gebirge und Thermalgebiete bis hin zu atemberaubenden Küstenstrichen mit Fjorden so ziemlich vieles bietet. Nein, in Norwegen trifft man überall einen ähnlichen Typ Landschaft, Siedlung oder Menschen. Aber gerade dies verleiht dem Land ein unverwechselbares Gesicht, einen hohen Wiedererkennungswert sozusagen. Und dieses typisch Norwegische ist es auch, das mich in der Vergangenheit immer und immer wieder in den Norden gezogen hat…

Das ausgewählte Bild verkörpert für mich vieles von dem, was den Charme Norwegens ausmacht. Die ehemalige Fischersiedlung Hamnøya auf den Lofoten, die einen Teil der Stadt Reine bildet, präsentiert sich hier vor der imposanten Kulisse der Lofoten-Berge. Die farbigen Holzhäuser (die heute übrigens zum Übernachten gemietet werden können) sind repräsentativ für die Art des Wohnens im ganzen Land, und ihre Lage auf Pfählen direkt am Meer zeigt die enge Verflochtenheit der Norweger mit dem Meer und bezeugt ihre Vergangenheit als Volk, das vom Fischfang lebte (in Bergen, der zweitgrössten Stadt Norwegens beispielsweise, besitzt ein grosser Teil der Einwohner neben dem Auto noch ein Boot…). Der von Wolken durchzogene Himmel, der im Hintergrund ein schönes Spiel von Licht und Schatten über die Berge legt, symbolisiert die Launenhaftigkeit des nordischen Sommerwetters, und die Spiegelung bringt ein Stück weit die Ruhe und Harmonie zum Ausdruck, die über diesem Ort liegt.

Macht das Foto nicht einfach Lust, auf der Stelle zu verreisen?…

Die Siedlung Hamnøya in Reine, Lofoten
Die Siedlung Hamnøya in Reine, Lofoten

 

2 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.