Braukessel in der Brauerei Feldschlösschen
Braukessel in der Brauerei Feldschlösschen

Schon oft habe ich dieses Städtchen am Rhein hier auf dem Blog erwähnt – wenn ich zum Beispiel über einen meiner zahlreichen Streifzüge entlang dem Rhein, nach Laufenburg oder Kaiserstuhl geschrieben habe. Nun ist es an der Zeit, diesem Ort einen eigenen Beitrag zu widmen und ihn nicht immer nur beiläufig zu erwähnen 🙂 …

Das historische Interieur der Brauerei
Das historische Interieur der Brauerei
Ihr Äusseres hat effektiv den Touch eines Schlosses
Ihr Äusseres hat effektiv den Touch eines Schlosses

Wie viele andere historische Orte am Rhein hat Rheinfelden eine sehr hübsche, gut erhaltene Altstadt, direkt am Fluss gelegen. Meine allererste bewusste Begegnung mit Rheinfelden aber fand an einem anderen Ort statt, der wahrscheinlich jedermann ein Begriff ist, und zwar in der Brauerei Feldschlösschen. Dieser markante Bau, der wirklich einem Schloss ähnlich sieht, ist von der Bahnlinie Zürich – Basel und von der Rheinstrasse aus gut sichtbar. Nun wäre ich als Nichtbiertrinker wohl nie auf die Idee gekommen, die Brauerei zu besichtigen. Einmal mehr war es ein Anlass mit dem AARSO Fotoklub Zofingen, der mir die Gelegenheit bot, diesen auch architektonisch interessanten Spot zu besuchen. Natürlich war mit diesem Anlass auch ein Fotowettbewerb verbunden, wie meistens auf den Ausflügen mit dem Fotoklub 😉 … Aber das ist hier zweitrangig. Ich versuche bei solchen Gelegenheiten immer auch Fotos für mich zu machen – nicht nur diejenigen für den Themenwettbewerb.

Strasse in der Rheinfelder Altstadt
Strasse in der Rheinfelder Altstadt
Kapuzinergasse und Obertorturm
Kapuzinergasse und Obertorturm

So war der Vormittag dieses Tages ganz der Brauerei gewidmet. Im Anschluss waren etwa 15 Minuten Fussmarsch via Bahnhof hinunter zur am Rhein gelegenen Altstadt angesagt. Im Gegensatz zu den Städtchen Laufenburg und Kaiserstuhl, deren Altstädte meist in einer verträumten Ruhe verharren, ist das Rheinfelder Zentrum ziemlich belebt. Dies liegt sicher nicht zuletzt daran, dass es hier mit der Marktgasse auch eine richtige Einkaufsstrasse gibt.

Alte Tore...
Alte Tore…
Skulptur und Sonnenuhr an der Kuttelgasse
Skulptur und Sonnenuhr an der Kuttelgasse

Die Ruhe kommt aber trotzdem nicht zu kurz 🙂 Denn kaum entfernt man sich ein Stück weit von der Marktgasse, finden sich auch einige ruhige, einsame Seitengassen. Ein absolutes Highlight ist zudem die im oberen Teil der Altstadt gelegene Stadtkirche. Das helle, lichtdurchflutete Innere der Kirche mit den schönen Deckenmalereien, Fresken und Bildern empfängt den Besucher voller Freundlichkeit.

Blick in den Maschinenraum der Brauerei
Blick in den Maschinenraum der Brauerei
Die Orgel der Stadtkirche
Die Orgel der Stadtkirche

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.