Im ersten Teil dieses Artikels habe ich einen Blick auf Bildbetrachter und nützliche Helfer geworfen. In diesem zweiten Teil geht es nun wie angekündigt um Geotagging, Fotografieren und Bildbearbeitung. Ausserdem möchte ich zwei Apps von grossen Fotocommunities vorstellen.

Geotagging

Geotag Photos Pro
Geotag Photos Pro in Aktion – beim Aufzeichnen einer Strecke

Wer die Geotags (Koordinaten) des Entstehungsortes in die EXIF-Daten seiner Fotos schreiben lassen will, kann dies auf verschiedene Weise tun. Entweder nachträglich anhand einer Karte in einem Bildbearbeitungsprogramm, das diese Funktion anbietet oder direkt bei der Aufnahme, sofern die Kamera diese Funktion bietet. Wenn sie dies nicht tut, kann man auf einen Geotagger zurückgreifen, der sich beispielsweise in den Blitzschuch der Kamera stecken lässt und der via GPS die zurückgelegte Route aufzeichnet. Zu Hause am PC lassen sich dann die Routendaten mit den Aufnahmedaten in den EXIFs der Fotos automatisch abgleichen. Aber eben: Warum ein extra Gerät kaufen, wenn man das Smartphone sowieso dabei hat? Mit der App Geotag Photos Pro  lässt sich die letzte Methode auch bewerkstelligen. Dabei kann man die Geodaten kontinuierlich aufzeichnen oder – die akkuschonende Variante – in bestimmten Intervallen. Die Route lässt sich in das Standarformat GPX exportieren (oder per E-Mail verschicken), und in der dazugehörigen Java-Desktop-Anwendung lassen sich die Geodaten anschliessend in die Fotos schreiben. Voraussetzung, dass das funktioniert, ist die vorgängige Synchronisation der Uhren auf dem Smartphone und in der Kamera. Unterstützt werden JPEGs und die allermeisten RAW-Formate. Alle Infos finden sich auf www.geotagphotos.net.

Bildbearbeitung

Wohl die wenigsten von uns wollen wahrscheinlich ernsthaft grosse Mengen an Fotos auf dem Tablet oder gar Smartphone bearbeiten – zu gravierend sind die Einschränkungen dieser Geräte. Trotzdem kann es auch unterwegs ganz nützlich sein, einzelne Fotos nachzubearbeiten – so zum Beispiel, wenn man auf Reisen gerne einmal ein Foto auf einer Fotoplattform präsentieren oder jemandem zuschicken möchte.

Die Möglichkeiten von Snapseed habe ich in einem früheren Artikel schon vorgestellt. Letzthin bin ich aber auf eine weitere sehr interessante App gestossen, die es erlaubt, Fotos im RAW-Format anzuzeigen, zu expotieren und sogar zu entwickeln. Sie hört auf den Namen „Photo Mate R2“. Wichtig ist dabei das R2, denn die neue Version ist zwar ein Spürchen teurer, aber auch vom Funktionsumfang her breiter.

Photo Mate R2
Volles Programm, wenn es um die Bearbeitung von RAW-Dateien geht…

Photo Mate unterstützt nahezu alle RAW-Formate und beinhaltet alle notwendigen Werkzeuge, um RAWs in hoher Qualität nicht-destruktiv zu berarbeiten und entwickeln. Sogar Bearbeitungs-Ebenen sind vorhanden, und alle getätigten Einstellungen lassen sich als Presets abspeichern – für jedes Export-Format separat. Die Bilder können getaggt, bewertet und markiert werden, und alle diese Merkmale sind kompatibel mit Adobe Lightroom. Ich habe selten so ein mächtiges Werkzeug für die Bearbeitung von Fotos auf dem Tablet gesehen, und gemessen am Funtionsumfang ist der Preis ein absolutes Schnäppchen… Weitere Infos unter www.photo-mate.com.

Für diejenigen, die in meinen Ausführungen Photoshop Touch vermissen: Diese App führe ich leider nicht, und zwar aus einem einfachen Grund: Sie ist trotz des relativ hohen Preises (noch) auf Bilder mit maximal 12 Megapixeln Grösse limitiert…

Kamera-App

Aus dem gleichen Grund wie im letzten Abschnitt für die Bildbearbeitung beschrieben, gibt es auch Situationen, wo wir mit dem Smartphone fotografieren wollen. Je nach Modell sind die Resultate ganz ordentlich, und mit Apps wie Snapseed lässt sich sogar der Output nach eigenen Vorstellungen gestalten. Die meisten eingebauten Kamera-Apps sind allerdings sehr rudimentär ausgerüstet – eine Herausforderung für Fotografen, die sich gewöhnt sind, alle Parameter bei der Aufnahme beeinflussen zu können 🙂 … Camera FV-5 von FlavioNet schafft hier aber Abhilfe.

Camera FV-5
Na, wenn das nicht toll aussieht – Camera FV-5 bietet alle Steuerungsmöglichkeiten

Wie man sieht, erlaubt es die App, sämtliche Aufnahmeparameter der eingebauten Kamera weitgehend manuell zu beeinflussen. Und das funktioniert wirklich gut. Sogar fortgeschrittene Parameter wie der JPEG-Kompressionsfaktor können eingestellt werden. Dabei darf natürlich nicht vergessen werden, dass letztlich immer die Hardware des verwendeten Smartphone die Limits definiert…

Fotocommunities

Die App von 500px.com
Die App von 500px.com arbeitet auf dem Smartphone nur im Hochformat – der Platz ist dort ohnehin etwas zu knapp…

Wer oft unterwegs ist und zu Hause wenig Zeit hat, möchte vielleicht auch von unterwegs hin und wieder einen Blick auf die Aktivitäten auf seinen bevorzugten Fotoplattformen werfen. Bei mir sind dies fotocommunity.de und 500px.com. Beide bringen eine sehr schöne App für Smartphone und Tablet mit. Natürlich kann man mit diesen Apps nicht den vollen Funktionsumfang der Communities nutzen, und auf dem Smartphones wird es etwas gar eng mit dem vorhandenen Platz. Aber das Wichtigste ist möglich: betrachten, kommentieren und bewerten der Fotos, verfolgen der Buddystreams (oder des Flows bei 500px.com) oder betrachten der Fotos nach Kategorie oder Channel.

Das Fazit aus all diesen Betrachtungen lautet für mich: Smartphone und Tablet können sich – mit den richtigen Apps ausgestattet – als nützliche bis wertvolle Helfer im Fotografen-Alltag erweisen. Natürlich erhebt die Auflistung in diesen beiden Artikeln bei Weitem keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Zu den meisten vorgestellten Apps gibt es ausserdem sicher gute Alternativen. Für ergänzende Tipps und Hinweise bin ich selbstverständlich immer offen…

500px.com auf dem Tablet
Im Querformat und auf dem Tablet macht sich das Ganze bei 500px.com schon besser
fotocommunity.de-App
Auch die fotocommunity.de-App kann sich auf dem Tablet sehen lassen – auch wenn die Bedienelemente das Foto teilweise überlagern…

4 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.