Projekt Reuss: Am Oberalppass

Ein Fluss entsteht (1): Wasserlauf am Gross Schijen
Ein Fluss entsteht (1): Wasserlauf am Gross Schijen

An einem meiner freien Mittwoche zog ich letzthin los, um Material für einen weiteren Artikel im Rahmen meines kürzlich gestarteten Fotoprojekts zusammenzutragen, und zwar am Oberalppass. Da ich an einem der ersten schönen und warmen Tage dieses Sommers dann aber am Ufer des Lutersees in der Sonne eingenickt bin 🙂 fehlte mir am Schluss die Zeit, noch weiter unten im Tal zu fotografieren. Nun gut, ich habe ja zum Start des Projekts gesagt, dass ich nicht ausschliesslich die Reuss selber, sondern auch die Landschaften in ihrem Einzugsgebiet und entlang ihres Laufs generell vorstellen möchte. Somit sortiere ich diesen Artikel ohne schlechtes Gewissen in die Kategorie Projekt Reuss ein 😉 – und werde mich zu einem späteren Zeitpunkt noch etwas mehr mit der Oberalp- und der Unteralpreuss bei Andermatt auseinandersetzen…

Der Lutersee mit den Flanken des Gross Schijen
Der Lutersee mit den Flanken des Gross Schijen

Continue reading →

Favorite Places – Teil 12: Passo del San Bernardino

Der Laghetto Moesola auf der Passhöhe
Der Laghetto Moesola auf der Passhöhe

Die meisten Orte, die ich in dieser Artikelserie vorstelle, kenne ich schon seit längerer Zeit und habe sie in der Regel auch schon mehrmals besucht (Ausnahmen wie zum Beispiel Marken in Holland bestätigen die Regel 🙂 …). Beim San Bernardino aber handelt es sich um die sprichwörtliche Liebe auf den ersten Blick. Im Rahmen meiner Spätsommer-Reise Ende August (siehe dazu auch den Artikel über Yvoire) erfüllte ich mir einen langgehegten Wunsch. Da ich endlich einmal genügend Zeit zur Verfügung hatte, plante ich eine Übernachtung im Dorf San Bernardino ein. Von dort aus wollte ich die Passhöhe des gleichnamigen Alpenpasses erkunden, die für einen Tagesausflug einfach zu weit von zu Hause weg liegt.

Der Piz Ucello und der Piz de la Lumbreida spiegeln sich in einem der Seen
Der Piz Ucello und der Piz de la Lumbreida spiegeln sich in einem der Seen

Continue reading →

Favorite Places – Teil 7: Klausenpass

Im Moment ist für mich, sagen wir einmal, bergfotografische Übergangszeit. Das heisst, der Herbst ist vorbei und die meisten Plätzchen in den Alpen nicht zugänglich – wegen gesperrter Strassen, nicht mehr fahrender Bergbahnen oder in höheren Lagen wegen Neuschnee. Erst wenn der Winter richtig eingebrochen ist und die Wintersportorte die Saisoneröffnung hinter sich haben, sind die Alpen für mich wieder gut erreichbar und auch fotografisch attraktiv. Darum widme ich mich in dieser Zeit gerne anderen Themen, wie den Gewässern und Mooren des Mittellandes, den Jurahügeln oder der Architektur. Damit aber die Berge in der Zwischenzeit nicht in Vergessenheit geraten, widme ich ihnen hier nochmals einen Artikel der Serie „Favorite Places“ 🙂 …

Märcher Stöckli im Abendlicht
Schon fast abstrakt – das Märcher Stöckli im Abendlicht

Der Klausenpass gehört zu den Pässen, deren Potenzial ich lange unterschätzt habe. Er ist mit seinen 1955m nicht sonderlich hoch und hatte bei mir lange den Ruf eines „Grashügel“-Passes, ähnlich wie viele Voralpenpässe (Ibergeregg, Pragel etc.). Gerade in den letzten Jahren aber, wo er für mich aufgrund meines Wohnortes immer einer der nächstgelegenen Alpenpässe gewesen ist, habe ich verschiedene neue, spannende Facetten an dieser Landschaft entdeckt. Ich möchte anhand dreier unterschiedlicher Besuche an die Schönheiten dieses Passes heranführen… Continue reading →