An der Rue du Canard in Colmar
An der Rue du Canard in Colmar

Bevor ich diesen Beitrag zu schreiben begann, schaute ich einmal nach, wie oft ich zuvor schon über das Elsass geschrieben hatte. Beachtliche vier Beiträge kamen zusammen… Kein Wunder, denn diese Region Frankreichs liegt so nah und hat doch so vieles zu bieten, was den Besucher in eine ganz andere Welt eintauchen lässt. Nicht zuletzt darum haben wir uns entschieden, die Tage zwischen Weihnachten und Neujahr in Colmar und Strassburg zu verbringen.

Eine der bekanntesten Ecken in Colmar: Petite Venise
Eine der bekanntesten Ecken in Colmar: Petite Venise
...und der Blick auf die andere Seite der Brücke
…und der Blick auf die andere Seite der Brücke
An der Grand' Rue in Colmar
An der Grand‘ Rue in Colmar

Die beiden Destinationen sind im Dezember sehr beliebt. Und zwar sind es in dieser Zeit die Weihnachtsmärkte, die viele Menschen anziehen – und dies sogar über Weihnachten hinaus, teilweise bis zum Sylvester. Entsprechend belebt sind die Stadtzentren dann auch, wobei das heutzutage schon fast das ganze Jahr über gilt. Aber wenn man über die Menschenmassen hinwegsieht – bzw. als Fotograf damit umgehen kann 🙂 … – finden sich doch an beiden Orten viele malerische Ecken, die man ohne allzu grossen Menschenauflauf geniessen kann. Und für diejenigen, die in einer fremden Stadt gerne shoppen: Auch die Einkaufsstrassen in Strassburg sind sehr attraktiv.

Platz im Zentrum von Barr
Platz im Zentrum von Barr
An der Rue des Boulangers in Barr
An der Rue des Boulangers in Barr

Ausserdem gibt es gerade im Elsass noch viele Möglichkeiten, abseits vom Rummel etwas zu sehen und zu erleben. In dieser Ecke Frankreichs hat fast jedes Dorf einen schönen Kern zu bieten, den zu erforschen es sich lohnt. Für uns war es diesmal Barr, das ich im Rahmen einer früheren Reise mit dem Fotoklub schon einmal besucht hatte. Zwar wohnten wir Klubmitglieder damals im Maison Rouge, aber irgendwie reichte es doch nur für eine kurze Entdeckungs-Tour durch den Ort (Fotoklubs sind ja immer sehr aktiv 😉 …). Auf der Reise im letzten Dezember nun fassten wir unseren Radius etwas weiter und lernten auf einem ausgedehnten Verdauungsspaziergang zahlreiche weitere Facetten dieses hübschen, sehr typischen Dorfes kennen.

Die Türme an der Barrage Vauban in Strasbourg
Die Türme an der Barrage Vauban in Strasbourg
Die Barrage Vauban
Die Barrage Vauban

Der einzige Wermutstropfen: Irgendwie scheine ich in den letzten Jahren auf mieses Wetter im Elsass abonniert zu sein. Bei den letzten drei Besuchen, den hier beschriebenen inklusive, war der Himmel nicht einfach nur bedeckt, sondern einheitlich trüb-grau und komplett zeichnungslos. Eine lediglich ein paar Minuten andauernde Phase, in der sich die Sonne durchzusetzen versuchte, tröstete nicht gross darüber hinweg. Ok, man kann es sich nicht auswählen, und ich habe auch dieses Mal versucht, das beste daraus zu machen…

Blick vom Pont Royal zum Quai des Bateliers
Blick vom Pont Royal zum Quai des Bateliers
Detail an der Rue du Savon
Detail an der Rue du Savon

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.