Piz Sardona
Der Piz Sardona schaut kurz hinter den Wolken hervor

Einmal im Jahr führt ein Fotoklub unter dem Patronat von PHOTO SUISSE den Digicup durch. Zu diesem Wettbewerb sind alle Fotografen eingeladen, die dem Dachverband als Einzelmitglied oder über einen Fotoklub angeschlossen sind. Dieses Jahr erklärte sich der Glarner Foto Club bereit, den Cup zu organisieren. So trafen sich rund dreissig FotografInnen aus der ganzen Schweiz am Wochenende des 11./12. September 2015 im Hotel Sardona, das als Basis für die Wettbewerbsaktivitäten diente.

In der Kirche von Elm
Fenster im klassischen Sinn – in der Kirche von Elm

Martinsloch
Berühmtes Fenster aus der Ferne – das Martinsloch

Nach der Begrüssung der Anwesenden gab der Organisator das Wettbewerbsthema bekannt. Es lautete schlicht und einfach: Fenster. Mein erster spontaner Gedanke war, dass es sich hierbei um ein fast schon zu simples Thema handelt. Allerdings haben es gerade diese scheinbar einfachen Themen ziemlich in sich. Denn wenn man an so einem Wettbewerb wirklich auf den vorderen Plätzen mitspielen will, muss man das Thema kreativ und aussergewöhnlich umsetzen – je einfacher ein Thema vordergründig ist, desto schwieriger wird diese Aufgabe. Somit war schon einmal klar, dass das einfache Abfotografieren der in Elm (das schon mit dem Wakker-Preis ausgezeichnet worden ist) sehr zahlreich vorhandenen blumengeschmückten Fenster an alten Holzhäusern nichts bringen würde.

Blick durchs Fenster auf die ländliche Idylle
Blick durchs Fenster auf die ländliche Idylle
Fenster mit Herz
Fenster mit Herz – dieses Bild kam beim Wettbewerb unter die Top Ten

Am späteren Samstagnachmittag mussten die Fotografen die Speicherkarten abgeben und bis am Sonntagmorgen bekanntgeben, mit welchen drei Bildern sie am Wettbewerb teilnehmen wollten. Ich möchte im Rahmen dieses Artikels einige der Fotos zeigen, die ich an diesem Wochenende aufgenommen habe. Es sind nicht nur Fotos zum Wettbewerbsthema. Schliesslich boten das Rahmenprogramm und die schöne Umgebung genügend Gelegenheit, auch Fotos ausserhalb des eigentlichen Wettbewerbs zu schiessen – so zum Beispiel beim Besuch des Schiefertafel-Museums oder bei Ausflug zum Klöntalersee. Durch diese Gelegenheiten sowie die Möglichkeit des Austauschs mit anderen Fotografen wird so ein Anlass auch jenseits des Wettbewerbs zu einem lohnenswerten Ereignis.

Heute verboten - Glühbirne im Schiefertafelmuseum
Damals gut, heute verboten – Glühbirne im Schiefertafelmuseum
Felsige Gipfel über Elm im Abendlicht
Felsige Gipfel über Elm im Abendlicht
Auch ein Fenster - das Auge
Auch ein Fenster – das Auge
Am Klöntalersee
Am Klöntalersee

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.